Sommerfest der Poesie
Datum: Samstag, 29. September 2018 14:00
Beschreibung:

Am Samstag, dem 29.09.2018, veranstaltet die Literarische Gesellschaft 
Thüringen e.V. (LGT), nachdem das erste Fest im vergangenen Jahr in Eisenach 
gefeiert wurde, ihr zweites „Fest für die Poesie“ in der Stadtbibliothek „Rudolf 
Hagelstange“ (Nikolaiplatz 1, 99734 Nordhausen). Dort werden Projekte der 
Literarischen Gesellschaft vorgestellt, die besonders viel Beachtung und 
Begeisterung gefunden haben; mit Lesungen, Gesprächen, Musik und 
Videoprojektionen.  
 

Die Programmbausteine im Einzelnen: 
 
14:00 Uhr 
Der Nachmittag wird von Stefan Petermann, dem 2. Vorsitzenden der LGT, 
eröffnet. Im Anschluss kommen Autoren der Region zu Wort. Heidelore Kneffel 
vom Förderverein „Dichterstätte Sarah Kirsch“ e.V. stellt das posthum erschienene 
Poesiealbum von Sarah Kirsch vor. Weiterhin gibt es Kurzlesungen mit Gerald 
Höfer (Kyffhäuserland) und Johanna Marie Jakob aus Nordhausen. 
 
15:15 Uhr 
Einmal im Monat zeigen sich auf der LEA, der Lesebühne Erfurter Autoren, junge 
Talente, frische Geschichten und ungewöhnliche Perspektiven. Ein besonderes 
Best-of stellt Andreas Budzier vor. 
 
Immer wenn Sebastian krank ist, explodieren in Jena die Worte: Mit Teamtexten, 
Slam Poetry, Kurzgeschichten, Interviews und Experimenten. SIK ist eine Jenaer 
Institution, geleitet von Friedrich Herrmann, Linn Dittner und Steve Kußin. In 
Nordhausen zu Gast ist Steve Kußin. 
 
Mareike Holler gibt musikalische Zwischenspiele.  
 
Pause 
 
16:45 Uhr 
Literatur ist, mit guten Freunden zusammenzusitzen, sich von packenden Texten 
mitreißen zu lassen und anschließend in aller Freundschaft darüber zu diskutieren. 
Peter Neumann präsentiert die unabhängige Lesereihe „In guter Nachbarschaft“. 
Es lesen Romina Nikolić aus Jena und Joshua Schößler aus Offenbach/Main. 
 
Lyrik und Film – ein wildes Feld. Der Poetryfilmkanal, geleitet von Aline Helmcke 
und Guido Naschert, hat sich dem mit aller Leidenschaft verschrieben und zeigt 
die besten gekürten Poesiefilme der letzten Jahre. Ein Fest für Auge, Ohr, Kopf 
und Herz. Stefan Petermann wird durch das Programm führen. 
 
Pause
 
18:30 Uhr 
Eine Bestandsaufnahme der Thüringer Gegenwartsliteratur ist die „Edition Muschelkalk“. Sie wurde 
von Wulf Kirsten im Jahr 1997 als „Thüringen-Bibliothek“ gegründet und versteht sich als 
Thüringer Anthologie in Einzelausgaben. In diesem Jahr erschienen die Bände 46 und 47. 
 
Beate Weston-Weidemann stellt die lyrische Essenz eines Lebens in „Partitur der leisen Geräusche“ 
vor. Mit Gorch Maltzen und seinem Band „Sträuben“, Erzählungen und Dialoge, erklingt eine 
neue, aufregende, wütende Stimme. Der Herausgeber André Schinkel wird beide Autoren und ihre 
Bücher präsentieren. 
 
19:45 Uhr 
Zum Abschluss lesen Steffen Mensching – Kulturwissenschaftler, Schriftsteller, Schauspieler, 
Regisseur und Intendant des Theaters Rudolstadt – und der Nordhäuser Rechtsanwalt und Lyriker 
Thomas Spaniel aus ihren Werken. Christian Rosenau wird beide an der Gitarre begleiten.  
 
Eine Veranstaltung der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V. in Kooperation mit der 
Stadtbibliothek „Rudolf Hagelstange“ Nordhausen mit der freundlichen Unterstützung der 
Thüringer Staatskanzlei. 
 
www.literarische-gesellschaft.de/veranstaltungen/veranstaltung/551-ein-fest-fuer-die-poesie/ 
 
Neben den Lesungen wird es ausreichend Gelegenheit geben, miteinander zu sprechen, in neuen 
Büchern zu blättern und eine gute Zeit zu haben.  

Erstellt von Eisfeld.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an bibliothek@nordhausen.de oder 03631 / 696 267.