Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO
Wahlverwandt und ebenbürtig
Caroline und Wilhelm Humboldt
Verfasser: Rosenstrauch, Hazel
Verfasserangabe: Hazel Rosenstrauch
Jahr: 2017
Verlag: Berlin, Die Andere Bibliothek
Bücher
verfügbarverfügbar
Exemplare
StandorteStatusFristSignaturfarbe
Standorte: Biografie Humboldt / Regal 118 / 1. Obergeschoss Status: Verfügbar Frist: Signaturfarbe:
 
Inhalt
Hazel Rosentrauch hat eine faszinierende Studie zweier Menschen geschrieben und zugleich das eindringliche Bild einer Epoche entworfen. Wilhelm von Humboldt: der Diplomat, der Ästhet, der Sprachphilosoph, der Goethe- und Schillerfreund. Seine Persönlichkeit ist nicht denkbar ohne seine Frau, Caroline von Dacheröden, Mutter seiner fünf Kinder, in den Hauptstädten Europas zu Hause: eine Partnerin, die ihm an Weltneugier, Bildung, Kunstsinn und an tätiger Humanität ebenbürtig war. Die beiden verband eine Liebe »auf gleicher Höhe«, um »in dem engsten Verhältnis die höchste Freiheit zu behalten«. Anhand unzähliger Briefe, die sich die beiden über Jahrzehnte geschrieben haben, zeichnet Hazel Rosenstrauch mit kritischer Sympathie das Bild einer selbstbewussten Frau, deren Begriff von Liebe und Partnerschaft weit in die Moderne vorauswies, und das ihres Gefährten, der – an ihrem freien Wesen gewachsen – zu einem der großen liberalen Geister unserer Geschichte wurde.
www.amazon.de
Details
Verfasser: Rosenstrauch, Hazel
Verfasserangabe: Hazel Rosenstrauch
Jahr: 2017
Verlag: Berlin, Die Andere Bibliothek
Systematik: Biografie
ISBN: 9783847720171
Beschreibung: Neuauflage, 333 Seiten
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Bücher